Wie erstelle ich individuelle Anfragen in meinem Wahlkreis auf AbgeordnetenCheck.de?

Illustrierte Anleitung Schritt für Schritt

1.) Rufen Sie die Wahlkreis-Karte für individuelle Anfragen auf AbgeordnetenCheck.de auf - über die Startseite von AbgeordnetenCheck.de

(Bild AC_1.jpg)

...oder über folgenden Direktlink: www.abgeordneten-check.de/karte.html

 

2.) Klicken Sie auf Ihr Bundesland.

(Bild AC_2_0.jpg)

 

3.) Es wird Ihnen eine Liste mit den Wahlkreisen Ihres Bundeslandes angezeigt. Klicken Sie auf Ihren Wahlkreis.

(Bild AC_3.jpg)

[Hinweis: Für jeden Wahlkreis sitzt mindestens ein direkt gewählter Abgeordneter im Bundestag. Dazu können noch unterschiedlich viele weitere Abgeordnete kommen, die über die Landeslisten Ihrer jeweiligen Parteien in den Bundestag eingezogen sind.]

 

4.) Es wird Ihnen nun eine Liste aller Bundestags-Abgeordneten angezeigt, die für Ihren Wahlkreis im Bundestag sitzen. Klicken Sie auf einen Namen in der Liste der Bundestags-Abgeordneten Ihres Wahlkreises.

(Bild AC_4.jpg)

[Hinweis: Auf der Profilseite finden Sie detaillierte Informationen zum Abgeordneten - z.B. ob er direkt oder per Liste gewählt ist, welche Parteizugehörigkeit er hat usw. Sie sehen auch, welche individuellen Anfragen bereits an diesen Abgeordneten gestellt wurden und ggf. wie er darauf geantwortet hat. Auf der Profilseite jedes Bundestags-Abgeordneten befindet sich ein Eingabe-Formular für individuelle Anfragen.]

 

5.) Es wird Ihnen nun die Profilseite des jeweiligen Abgeordneten angezeigt. Geben Sie im Eingabe-Formular für individuelle Anfragen auf der Profilseite des Bundestags-Abgeordneten Ihren Namen, Ihre PLZ und eine gültige E-Mail-Adresse sowie Ihre individuelle Anfrage ein. Klicken Sie anschließend auf „Frage stellen“.

(Bild AC_5.jpg)

[Hinweis: Eine Muster-Anfrage für die Wahlkreis-Aktion gegen den ESM gibt es hier: www.zivilekoalition.de/artikel/muster-fuer-wahlkreis-anfragen-auf-abgeordnetencheckde]

 

6.) Ihnen wird an die E-Mail-Adresse, die Sie im Eingabe-Formular angegeben haben, eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von AbgeordnetenCheck.de zugesendet.

Überprüfen Sie den Posteingang Ihrer E-Mail-Adresse, rufen Sie die E-Mail mit dem Absender redaktion@abgeordneten-check.de auf und klicken Sie einmal auf den Bestätigungs-Link in dieser E-Mail.

(Bild AC_6_2.jpg)

[Hinweis: Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen ggf. nicht freizuschalten.]



7.) Ihre Anfrage ist nun im System abgespeichert. ACHTUNG: Ihre Anfrage muss von der Redaktion des AbgeordnetenCheck.de freigeschaltet werden. Dies erfolgt regelmäßig an Werktagen zwischen 10 und 16 Uhr.

Damit ist Ihre Anfrage fertig. Sie wird an den Abgeordneten gesendet, sobald sie von der Redaktion freigeschaltet wurde und ist dann für alle Nutzer des AbgeordnetenCheck.de sichtbar.

Jeder kann sich nun mit einem Klick Ihrer persönlichen Anfrage „anschließen“, d.h. der Abgeordnete erhält dann die von Ihnen formulierte Anfrage auch noch von weiteren Bürgern zugesendet. DAS ist genau der Effekt, den es zu erreichen gilt: Möglichst viele Menschen aus Ihrem Wahlkreis sollten sich nun Ihrer Anfrage mit einem Klick „anschließen“.

Verbreiten Sie dazu den Link auf Ihre Anfrage an Ihre Freunde, Bekannte und Verwandte – besonders, wenn diese auch in Ihrem Wahlkreis wohnen. Und das geht so:

Sobald Sie Ihre individuelle Anfrage auf dem Profil des von Ihnen angeschriebenen Abgeordneten auf AbgeordnetenCheck.de sehen können (s.o.: das kann wie gesagt, einige Zeit dauern, da Ihre Anfrage erst freigeschaltet werden muss), klicken Sie bitte auf die Funktion „Frage anschließen“ unterhalb Ihrer individuellen Anfrage.

(Bild AC_7.jpg)

8.) Dadurch erscheint jetzt oben in Ihrem Browser der Link, den Sie kopieren und an Ihre Freunde, Bekannte und Verwandte weiterleiten können.

Kopieren Sie den Link des Eingabe-Formulars aus dem Internet-Browser heraus und verbreiten Sie ihn – z.B. über Emailverteiler und in sozialen Netzwerken – um möglichst viele Bürger dazu zu bewegen, sich Ihrer individuellen Anfrage anzuschließen.

(Bild AC_8.jpg)

[Hinweis: Sobald ein Abgeordneter auf die individuelle Anfrage antwortet, werden Sie, der die Anfrage zuerst gestellt hat, sowie alle Bürger, die sich Ihrer Anfrage angeschlossen haben, automatisch per E-Mail darüber benachrichtigt. Die Antwort wird veröffentlicht. Das ist gelebte, transparente Demokratie! Und genau um die geht es bei dem Thema „Euro-Rettung“, ESM-Vertrag usw.]

 

Sie können nun die Schritte wie oben dargestellt für alle Abgeordneten in Ihrem Wahlkreis wiederholen, um an jeden Ihrer Wahlkreisabgeordneten eine Anfrage zu stellen.

(Bild AC_9.jpg)






Bürger auf die Barrikaden! Im Internetzeitalter kann man aber eben – neben den sprichwörtlichen Barrikaden – den Widerstand auch ganz direkt in die Büros der einzelnen Abgeordneten tragen. Mit einer E-Mail. Eine persönliche Anfrage an den Abgeordneten, die für alle Internetnutzer sichtbar ist, der sich jedermann anschließen kann, auf die der Abgeordnete antworten kann/soll/muß. Die Reaktion wird veröffentlicht. Auch eine vom Abgeordneten unbeantwortete Anfrage ist eine Reaktion. Der Wähler weiß dann, woran er ist mit seinem Abgeordneten.

Danke für´s Mitmachen!

www.zivilekoalition.de/wahlkreis-aktion
Aktions-E-Mail: info@zivilekoalition.de
Aktions-Telefon: 0176 / 39673028

‹‹ zurück