Neues Faltblatt bereits mehr als 125.000 mal bestellt

Das Euro-Desaster. Gegen Enteignung, Inflation und Rechtsbruch

Unser aktuelles Faltblatt »Das Euro-Desaster. Gegen Enteignung, Inflation und Rechtsbruch« hat bei den Bürgern einen Nerv getroffen. Seit seinem Erscheinen vor gut zwei Wochen wurden bereits mehr als 125.000 Exemplare bestellt. Das zeigt: Die Bürger empfinden tiefes Misstrauen gegenüber der Brüsseler Führungselite. Sie wollen von der schmutzigen Kehrseite der Euro-Agenda erfahren, die Juncker, Draghi und Co. gerne hinter der angeblich »gemeinsamen Solidarität und gegenseitigen Verpflichtung der EU-Nationen« zu vernebeln versuchen.

Medien und Politiker verbreiten gerne das Märchen, die Euro-Krise sei vorbei und das Geld der Bürger sicher. Dabei zahlen die Deutschen Jahr für Jahr durch eine galoppierende Inflation und Niedrigzinsen. Seit 2010 hat sich etwa der Verlust für deutsche Sparer auf 436 Milliarden summiert. Eine unglaubliche Zahl: Sie müßte am Bundestag eingraviert werden als Mahnmal für Angela Merkels schamlosen Wortbruch, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Dieser Milliardenverlust betrifft uns alle, deshalb müssen auch alle davon wissen. Verteilen auch Sie deshalb großzügig unser Faltblatt „Das Euro-Desaster“ an möglichst viele und helfen Sie damit, den Druck der Öffentlichkeit auf die Bundesregierung zu verschärfen. Und helfen Sie mit Ihrer Spende, damit die Aufklärungswelle groß und größer werden kann.

‹‹ zurück