China wertet Yuan etwas auf

Peking hat seine Währung auf den höchsten Stand in der Geschichte aufgewertet. Die chinesische Notenbank legte den Wrt eines US-Dollar auf 6,66 Yuan fest. Zuvor erhielz man 6,77 Yuan für den Dollar. Offiziell heiß es von chinesischer Seite, die Aufwertung habe nichts mit den Forderungen der USA oder EU zu tun, allerdings wolle China auch keinen Währungskrieg. Demnach habe die Regierung in Peking kein klares Kursziel für ihre Währung. Aus den USA wurde die Entwicklung positiv aufgenommen. Im US-Finanzministerium geht man davon aus, dass sich der Kurs des Yuan weiter nach oben bewegen wird.

Am Rande des Jahrestreffens des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington hatte sich Chinas Notenbankchef Zhou Xiaochuan bereits für eine behutsame Aufwertung der heimischen Währung Yuan ausgesprochen. China sei sich der Notwendigkeit dieses Schrittes bewusst, so Zhou: "China möchte schrittweise vorgehen, um ein Gleichgewicht zwischen Binnen- und Auslandsnachfrage zu erreichen".

‹‹ zurück